Pastinaken-Gnocchi in Salbei-Butter

Gnocchi selber zu machen ist gar nicht so schwer, wie man vielleicht vermuten würden. Allerdings ist die Zubereitung etwas langwierig (ca. 90 Minuten), da viel Handarbeit erforderlich ist. Das Ergebnis ist es aber wert! Wer gleich etwas mehr macht, kann sich auch welche einfrieren und hat dann länger was von seinem Fleiß.

Dieses Rezept kommt aus der Zeitschrift “köstlich vegetarisch”.

Zutaten

  • 600 g mehlige Kartoffeln
  • 600 g Pastinaken
  • Olivenöl
  • 250 g Mehl
  • Muskat
  • Salz

Für die Salbei-Butter:

Zubereitung

Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Pastinaken schälen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und 15-20 Minuten in Salzwasser weich kochen. Das Wasser darf dabei verdampfen.

Die Pastinaken und die Kartoffeln zusammen geben und mit einem Stampfer fein zerdrücken. Einen Esslöffel Olivenöl und etwas Muskat dazu geben und verkneten.

Frischen Muskat in das Püree reiben
Muskat in das Püree reiben

Sobald die Masse nicht mehr zu heiß zum Anfassen ist, das Mehl mit den Händen einkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Mit den Händen das Mehl in das Püree einarbeiten.
Mit den Händen das Mehl in das Püree einarbeiten.

Aus dem Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dicke Stränge formen. Davon jeweils 2 cm langen Stücke abschneiden, auf einer Blech o.ä. sammeln und mit dem Zinkenansatz einer Gabel flach drücken.

Den Gnocchi-Teig in Stränge rollen und zerstückeln.
Den Gnocchi-Teig in Stränge rollen und zerstückeln.

Die gewünschte Menge Gnocchi in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einer Schaumkelle retten.

Salbei grob hacken
Salbei grob hacken

Während die Gnocchi kochen, kann die Butter in einer Pfanne zerlassen werden. Die Salbeiblätter (sehr) grob hacken und kurz in der Butter anbraten.

Während die Gnocchi kochen, schon mal die Salbeibutter und die Beilage vorbereiten.
Während die Gnocchi kochen, schon mal die Salbeibutter und die Beilage vorbereiten.

Fertige Gnocchi in der Salbeibutter schwenken, ggf. mit Käse garnieren oder mit Beilage servieren.

Falls Gnocchi eingefroren werden sollen: Einzeln liegend gefrieren lassen, damit sie nicht zusammen kleben. Danach dann in Dosen oder Beutel umfüllen und wieder in die Gefriertruhe zurück.

Die Gnocchi sollten einandern nicht berühren, solange sie roh sind, damit sie nicht aneinander kleben.
Die Gnocchi sollten einandern nicht berühren, solange sie roh sind, damit sie nicht aneinander kleben.

Guten Appetit! 🙂

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *