Zimtsterne

Einfach und schnell gemacht, dabei so lecker: Zimtsterne sind mein Favorit zur Weihnachtszeit.

Zutaten

  • 500 g gemahlene Mandeln (teilweise mit Haselnüssen ersetzen schmeckt aber auch)
  • 300 g Puderzucker
  • 2-3 TL Zimt
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Alkohol: Klassisch Rosenwasser, oder auch Haselnuss- oder Mandelschnaps
  • Puderzucker für die Arbeitsfläche

Für den Überzug:

  • 1 Eiweiß
  • 125 g Puderzucker

Zubereitung

Ofen auf 150°C vorheizen.

Die Eiweiß mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, dann erst den Puderzucker zugeben und danach die Mandeln einrühren. Zimt und Alkohol runden den Geschmack ab.

Für den Überzug das Eiweiß sehr steif schlagen und dann nach und nach den Puderzucker einarbeiten.

Den Teig zu einer Kugel formen und mit Puderzucker einstäuben, damit er nicht mehr klebt. Dann etwas Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben und den Teig darauf 0,5 bis 1 cm dick ausrollen. Nach Wunsch ausstechen und auf dem Backblech platzieren. Mit der Überzugmasse verzieren. Am besten geht das mit einem Backpinsel, aber auch ein Teelöffel funktioniert. Wer will kann die Zimtsterne auch noch mit Zuckerperlen bestreuen.

Im Ofen bei 150°C bis zu 45 Minuten backen. Je nach Ofentyp kann das unterschiedlich lange dauern, deswegen beim ersten Backgang nach ca. 20 Minuten mal einen Stern raus holen, abkühlen lassen und die Konsistenz beurteilen: Wenn die Spitzen hart sind, die Mitte des Sterns aber noch weich, dann sind sie richtig.

Die Temperatur sollte nicht erhöht werden, sonst verfärbt sich der Überzug braun.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *