Trisis Mango-Hühnchen

Trisi’s Mango-Hühnchen

Disclaimer: Mengenangeben sind eventuell etwas off, weil schon lange nicht mehr gekocht und auch dann immer nur nach Gefühl. Bitte verbessern.

Zutaten (4 Leute mindestens):

  • 3 Hühnerbrüste
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln grob geschnitten (in große Stücke, ca 2 cm)
  • 2 EL Sambal Oelek (alternativ kann man das zur Not auch selber bauen aus Chillies, Essig, Öl, Salz und Pfeffer)
  • 4 EL crunchy Erdnussbutter (oder glatte Erdnussbutter und gehackte Erdnüsse ohne Schale)
  • 2 Bananen
  • 1 Mango
  • 1 Knoblauchzehe (oder mehr für mehr Geschmack)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 2 Tassen Basmati Reis

Vorbereitung:

Mango und Banane schneiden, Knoblauch pressen, Zitronen pressen. Alles zusammen rühren und im Kühlschrank 1 h stehen lassen. Je länger desto besser. Hühnchen schnetzeln und im Sambal Oelek marinieren. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank stehen lassen.

Zubereitung:

Das marinierte Hühnchen scharf anbraten. Hitze etwas runter drehen und Frühlingszwiebeln dazu geben. Mit Wasser aufgießen, dass die Zwiebeln bedeckt sind und so lange köcheln lassen, bis die Zwiebeln durch aber noch bissfest sind. Erdnussbutter rein rühren. Wenn alles schön homogen ist, das eingelegte Obst dazu geben und auf niedriger Flamme warm werden lassen. Aufpassen dass die Frühlingsywiebeln nicht matschig werden. Man kann die Soße nach belieben mit mehr Erdnussbutter und/oder Stärke cremiger machen. Nach belieben mit Chillies nachschärfen.

Auf Basmati Reis servieren.

P.S.: Das Essen schmeckt sogar vegetarisch ohne das Hühnchen, dafür mehr Obst (Sambal Oelek nicht vergessen) und man braucht definitiv Stärke zum Binden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *