Griechischer Silvesterkuchen

 

Um die Begrüßung des neuen Jahres noch leckerer und kalorienreicher als sie sowieso schon ist zu gestalten gibt es in Griechenland einen Brauch. Am 31 Dezember wird ein Silvesterkuchen gebacken in dem eine Münze versenkt wird. Im neuen Jahr wird dieser Kuchen angeschnitten und demjenigen der die Münze findet, so sagt man, ist für das ganze Jahr Glück gesichert.

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 250 g. Butter in Zimmertemperatur
  • 400 g. Zucker
  • 600 g. Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 180 g. Joghurt
  • 1 Vanilleschote
  • Die geriebene Schale einer unbehandelten Orange
  • 100 g. Puderzucker zum Verzieren

Zubereitung:

IMG_0634Als erstes, den Backofen auf 180° Umluft einstellen und vorheizen. Anschließend die Butter mit dem Zucker vermengen. Die Mischung so lange rühren bis sie cremig wird und eine helle, leicht weißliche Farbe annimmt. Das kann eine Weile dauern, ist aber sehr wichtig da der Kuchen dadurch sehr luftig wird. Als nächstes werden die Eier einzeln dazu gegeben und gut mit der restlichen Masse vermengt. Anschließend die Orangenschale und die Vanilleschote unterrühren.

IMG_0658In einer getrennten Schüssel das Mehl und das Backpulver durchsieben und gut mischen. Danach unter die Butter-Ei-Masse heben bis alle Zutaten feucht sind. Das macht man am besten nicht mit dem Handmixer sondern mit einem Teigschaber oder Holzkochlöffel damit der Teig schön luftig bleibt. Zum Schluss den Joghurt unterrühren. Der Teig wird am Ende nicht ganz so flüssig wie bei einem Rührkuchen, also nicht erschrecken wenn er etwas fester ist.

Eine Kuchenform (ca. 27 cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder mit ein wenig Butter einreiben. Mit der Mischung befüllen.

Als nächster Schritt muss nun die Münze im Teig versenkt werden. Dafür muss man erst das Geldstück in Alufolie wickeln. Anschließend dreht man mit geschlossenen Augen die Kuchenform und versenkt die Münze an einer beliebigen Stelle – schummeln ist hier nicht erlaubt!

Wenn man möchte, dass der Kuchen gleichmäßig aufgeht, kann man entweder nach ca. 5 min Backzeit ein Backpapier auf die noch feuchte Kuchenoberfläche legen und es mit trockenen Bohnen beschweren oder beim Einfüllen des Kuchens den Teig am Rand etwas höher einfüllen.

IMG_06622Den Kuchen bei 180° ca. 35 min backen. Die Backzeit ist stark vom Backofen abhängig daher immer mal wieder nachschauen wie es dem Kuchen so geht. Stäbchenprobe am Ende nicht vergessen!

 

Indem man den Puderzucker mit ein wenig Wasser mischt, stellt man einen Zuckerguss her mit dem man den Kuchen beschriften kann.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *